Genfer Universitätskliniken führen ZOLL AED 3 als Standard ein

Mit Program Management Onboard, Einzelfallprüfung und erweitertem Echtzeit-CPR-Support

22.06.2017CHELMSFORD, MASSACHUSETTS – ZOLL® Medical Corporation, ein Unternehmen der Asahi Kasei Gruppe, das Medizingeräte und damit verbundene Softwarelösungen herstellt, informiert heute, dass die Genfer Universitätskliniken (HUG) den automatisch externen Defibrillator ZOLL AED 3 ™* BLS (Basic Life Support) als Standard eingeführt hat.

Insgesamt wurden 224 ZOLL AED 3 BLS in den neun zum Krankenhaussystem gehörenden Häusern mit 2.000 Betten installiert. De Einrichtung ist die größte ihrer Art in der gesamten Schweiz.

Laut Cyrill Gonin Biomedizintechniker der HUG, war die Erfolgsbilanz von ZOLL, mit den besten AEDs ihrer Klasse die Behandlungsergebnisse bei Patienten mit Herzstillstand zu verbessern, entscheidend dafür, dass die Wahl auf den kürzlich eingeführten ZOLL AED 3 BLS fiel. „Der ZOLL AED 3 BLS wurde für die Bedürfnisse von professionellen Ersthelfern entwickelt und überzeugt mit einem CPR Dashboard™, auf dem wesentliche Informationen wie die Frequenz und Tiefe der jeweiligen Kompression angezeigt werden“, erklärt Herr Gonin. „Das Modell gehört nicht nur zu den AEDs, die den Schock nach einer Phase mit Herzdruckmassage am schnellsten liefern. Mit seiner WLAN-Funktion lassen sich außerdem kritische Falldaten und Patientenaufzeichnungen unkompliziert exportieren, was für die weiterführende Behandlung extrem hilfreich ist. “

Außerdem weist er darauf hin, dass sich der ZOLL AED 3 über das WLAN mit dem Program Management Onboard™ verbinden lässt, mit dem die HUG-Krankenhäuser die Betriebsbereitschaft der Geräte aus der Ferne überwachen und steuern können.

Den Ausführungen von Herrn Gonin zufolge unterstützt das ZOLL AED 3 BLS außerdem die Klinikärzte mit Rückmeldungen in Echtzeit, an denen sie erkennen können, ob ihre CPR die gewünschte Wirkung hat, was für die Überlebenschancen des Patienten absolut entscheidend sein kann. Diese erweiterte Real CPR Help®-Technologie leitet den Ersthelfer mit Audiosignalen und visuellen Indikatoren an, um die Qualität ihrer Herzdruckmassage zu signalisieren.

„Durch die Ergänzung dieser neuen Geräte können wir unseren Patienten die modernsten Hilfsmittel für die Reaktion auf einen plötzlichen Herzstillstand, bei dem es auf jede Sekunden ankommt, bieten“, meinte Herr Gonin.

Informationen zum plötzlichen Herzstillstand
Der plötzliche Herzstillstand ist eine Störung der Herzfunktion, durch die lebenswichtige Organe nicht mehr mit Blut versorgt werden. Er ist die führende Ursache plötzlicher Todesfälle weltweit und tritt ohne Vorwarnung auf. Bei einem plötzlichen Herzstillstand benötigt nur die Hälfte der Patienten einen Schock, aber bei allen ist eine CPR erforderlich. Die Überlebensrate liegt in den meisten Ländern bedauerlicherweise unterhalb von 8 %. Mehr als die Hälfte der Opfer könnte durch eine Verbesserung der Wiederbelebungsmaßnahmen gerettet werden.

Informationen zu Genfer Universitätskliniken (HUG)
Die Genfer Universitätskliniken (HUG) send eines der fünf Universitätskliniken in der Schweiz und ist das größte des Landes. HUG entstand 1995 durch die Zusammenlegung aller öffentlichen Krankenhäuser in Genf. Heute umfasst HUG neun Krankenhäuser mit über 11.000 Mitarbeitern. Sie stellen mit ihrer kombinierten Fachkompetenz sicher, dass ihre Patienten privilegierten Zugang zu den neuesten technologischen Entwicklungen und medizinischen Fortschritten erhalten. Ihr technischer Support-Center gehört zu den modernsten Einrichtungen seiner Art in Europa. Es betreut 39 Operationssäle, 2 chirurgische Roboter und 5 chirurgische Navigationssysteme, 51 Intensivbetten, 13 Räume für Angiographien, Endoskopien und Katheterisierung, 43 medizinische Bildgebungsgeräte und 5 Strahlentherapiegeräte. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.hug-ge.ch/en.

Informationen über ZOLL Medical Corporation
ZOLL Medical Corporation, ein Unternehmen der Asahi Kasei Gruppe, entwickelt und vermarktet Medizinprodukte und Softwarelösungen, die dazu beitragen, die Notfallversorgung zu verbessern und Leben zu retten, und zugleich die klinische und betriebliche Effizienz steigern. Mit Produkten in den Bereichen Defibrillation und Überwachung, Kreislauf und CPR-Feedback, Datenmanagement, therapeutisches Temperaturmanagement und Beatmung bietet ZOLL ein umfassendes Angebot an Technologien, die Klinikärzte, Rettungsdienstler, Feuerwehrleute und Ersthelfer bei der Wiederbelebung und Notfallversorgung unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.zoll.com/de.

Informationen über Asahi Kasei
Der Asahi Kasei Konzern ist eine breit gefächerte Gruppe von Unternehmen unter der Leitung von Asahi Kasei Corp., der in den Geschäftsbereichen Grundstoffen, Wohnbau und Gesundheitswesen tätig ist. Zu ihren Tätigkeiten im Gesundheitswesen gehören Geräte und Systeme für akute Intensivpflege, Dialyse, therapeutische Apherese und Transfusion sowie Herstellung von Biotherapeutika, Pharmazeutika und diagnostischen Reagenzien. Die Asahi Kasei Gruppe hat über 30.000 Beschäftigte weltweit und betreut Kunden in mehr als 100 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/.

* Der ZOLL AED 3-Geräte sind in den Vereinigten Staaten nicht käuflich erhältlich. Die aufsichtsrechtliche Zulassung dieser Produkte durch die Food and Drug Administration der USA steht noch aus.

Copyright © 2017 ZOLL Medical Corporation. Alle Rechte vorbehalten. CPR Dashboard, Program Management Onboard, Real CPR Help, ZOLL und ZOLL AED 3 sind Marken oder eingetragene Marken der ZOLL Medical Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Asahi Kasei ist eine eingetragene Marke der Asahi Kasei Corporation. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Medienkontakt

Katharina Walter
kwalter@zoll.com

zurück