Basismaßnahmen für Erwachsene (BLS)

ERC Leitlinien 2015 und wesentliche Empfehlungen für Basismaßnahmen (BLS)

„Jeder Helfer, ob ausgebildet oder nicht, muss bei Opfern eines Kreislaufstillstands Herzdruckmassagen durchführen können. Dabei liegt die Betonung darauf, dass die Herzdruckmassagen qualitativ hochwertig ausgeführt werden müssen. Trainierte Helfer sollten außerdem im Kompression-Ventilation (CV) Verhältnis von 30:2 beatmen. Es wird dazu ermutigt, untrainierte Helfer telefonisch zur ausschließlichen Durchführung von Thoraxkompressionen (chest compression-only CPR) aufzufordern und sie dabei anzuleiten."

CPR* Empfehlungen:

  • Kompressionstiefe von 5 cm Minimum - jedoch nicht mehr als 6 cm
  • Kompressionsfrequenz von 100 -120 pro Minute, unterbrechen Sie so selten wie möglich
  • Nach jeder Kompression ist der Brustkorb vollständig zu entlasten  
  • Unterbrechungen der Herzdruckmassage sind zu minimieren

(*CPR =Cardiopulmonale Reanimation)

Ermüdung bei Durchführung der CPR   

„Studien konnten nachweisen, dass die Drucktiefe bereits weniger als 2 Minuten nach Beginn der Wiederbelebungsmaßnahmen abnimmt. Es wird daher empfohlen, dass sich Ersthelfer etwa alle 2 Minuten abwechseln, um eine Verschlechterung der Druckqualität infolge der Ermüdung des Ersthelfers zu verhindern. Beim Wechsel der Helfer sollten die Herzdruckmassagen nicht unterbrochen werden."

Hier können mechanische Lösungen für die Thoraxkompression hilfreich sein.

Frühdefibrillation  

Die Weiterentwicklung von Programmen für automatisierte externe Defibrillatoren (AED) wird in den Leitlinien empfohlen - es bedarf der vermehrten Stationierung von AEDs sowohl an öffentlichen Plätzen und Einrichtungen als auch in Wohngebieten.

Die Verwendung von Geräten zur Benutzung/Rückkopplung für die CPR führt zu sofortiger Rückmeldung an den Helfer. Sie ist zu fördern, so die Leitlinien. Die von den Rettungsgeräten gespeicherten Daten können dazu verwendet werden, die Qualität der CPR zu analysieren und somit die Leistung zu verbessern.

Die Leitlinien heben ebenso die Bedeutung von ununterbrochener Thoraxkompressionen durchgängig hervor.